Besuch aus der Türkei

Seit 2022 besteht eine Klimaschutz-Partnerschaft zwischen der türkischen Stadt Bornova und Heidelberg. Vom 22. bis 26. Januar 2024 besuchte eine 13-köpfige Delegation aus Bornova – mit drei Bürgermeistern sowie Vertreter:innen der Universität und aus dem Energiesektor hochrangig besetzt – Heidelberg, um sich im Bereich Klimaschutz und Klimawandelanpassung beraten zu lassen.

Das Umweltamt Heidelberger besuchte mit der Gruppe Heidelberger Leuchtturmprojekte, die einen Beitrag zu den städtischen Klimaneutralitätszielen leisten: Eine Führung durch den Passivhausstadtteil Bahnstadt, eine Besichtigung des Energieparks der Stadtwerke Heidelberg und ein Besuch beim Institut für Energie- und Umweltforschung (ifeu) standen auf dem Programm.

Da durfte die Heidelberger Energiegenossenschaft natürlich nicht fehlen! Unsere Werkstudentin Nila stellt der Delegation die Arbeit und Ziele der HEG vor.

  • Bürgerbeteiligung: Statt großen Konzernen die Energieversorgung zu überlassen, beteiligen wir die Bürger:innen an der dezentralen Energiewende. Die HEG macht die Energieerzeugung vor Ort zu einer demokratischen Angelegenheit.
  • Solarprojekte: Erneuerbare Energien, insbesondere Solarenergie, stehen im Fokus. Wir unterstützen den Ausbau von PV-Anlagen für Privatkund:innen und realisieren größere Projekte als Beitrag zur Energiewende.
  • Windparkprojekt „Lammerskopf“: Windenergie ist neben Sonnenenergie die Hauptstütze der Energiewende. Im Oktober 2023 erhielten wir den Zuschlag für einen Bürgerwindpark zwischen Heidelberg-Ziegelhausen und Schönau auf dem Lammerskopf. Aktuell arbeiten wir an einem Entwicklungsplan und beteiligen uns auch seit einigen Jahren an weiteren Windenergie-Projekten.
  • e+KUBATOR: Unser neues Bürogebäude zeigt als Modellprojekt, wie nachhaltiges Bauen und umweltschonendes Sanieren im Gewerbebereich erfolgreich sein können. Eine ehemalige Kaserne der US-Armee wurde saniert und durch einen Neubau in Holzhybridbauweise ergänzt. Als Begegnungsstätte und Kompetenzzentrum ist er Anlaufstelle für Heidelberger Unternehmen, die die Energiewende vorantreiben.

Die Präsentation endete mit einer Führung durch den e+KUBATOR, in der wir der Delegation aus Bornova Informationen und Einblicke vermitteln konnten. Und dabei ist auf der Dachterasse – trotz grau-stürmischem Wetter – dieses schöne Foto entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner